BIS ZU 33% SPAREN
Jetzt DHL Express Geschäftskunde werden

50 JAHRE DHL
Der Countdown läuft - jetzt noch gewinnen!

FIT FÜR JEDE GEWICHTSKLASSE
Schwer und trotzdem schnell? Kein Problem!

SENDUNGSVERFOLGUNG

International

National

Aufgrund von Wartungsarbeiten steht Ihnen die Sendungsverfolgung zur Zeit leider nicht zur Verfügung. Wir bitten dies zu entschuldigen.

AKTUELLE INFORMATIONEN

Aktuelle Informationen rund um den Service und die Produkte von DHL Express – wir halten Sie auf dem Laufenden.

DHL Express Germany hat am 03. Juli 2019 mit einer symbolischen Grundsteinlegung den offiziellen Baubeginn für den Neubau des Betriebsstandortes Bielefeld dokumentiert. Im Gewerbe- und Industriegebiet in Bielefeld-Hillegossen entstehen für den weltweit führenden Anbieter internationaler Expressdienstleistungen auf einer rund 16.000 m² großen Fläche Produktions- und Verwaltungsflächen von rund 5.000 m². Bauherr ist dabei die Grundstücksgesellschaft Teltower Straße, Bielefeld mbH & Co. KG. aus Hamburg.

"Mit dem Neubau verdreifachen wir nahezu die Kapazitäten des Standortes Bielefeld", erläutert Markus Reckling, Managing Director DHL Express Germany, einen Vorteil des neuen Standorts. "Dank des kontinuierlichen Sendungswachstums in der Region ist dies dringend erforderlich. Der Expressdienstleister sieht sich nun mindestens für die kommenden zehn Jahre bestens gerüstet. Die neue Betriebsstätte wird über zwei sogenannte PUD-Finger mit direkten Be- und Entlademöglichkeiten für 74 Zustellfahrzeuge gleichzeitig verfügen. Zudem erhält sie eine hochmoderne Sortieranlage mit integrierter Mess- und Wiegeanlage. Diese ist für ein Sendungsvolumen von rund 3.000 Stück pro Stunde ausgelegt, um alle nationalen und internationalen Express-Sendungen schnell und effizient zu bearbeiten. "Durch diese operativen Neuerungen werden wir kürzere Bearbeitungszeitfenster in der Sendungsabwicklung erreichen und die Prozesse somit zugunsten unserer Kunden erheblich verbessern", ist sich Reckling sicher.

Den Grundstein legte Markus Reckling gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Holm Sternbacher sowie Ralf Luschnat, Geschäftsführer der Investitionsgesellschaft. "Die nachhaltige Investition von DHL Express in diesen Standort ist ein positives Signal für unsere Stadt, und es freut uns sehr, dass wir mit dem freien Gelände im Gewerbegebiet ein aus logistischer Sicht optimales Areal anbieten konnten", begrüßt Sternbacher den Neubau. Dank kurzer Wege zur Autobahn A2 sei eine direkte Anbindung an das internationale Verkehrsnetz gewährleistet.

Die neue DHL-Express-Station wird überdies die Sicherheitsanforderungen der Transported Asset Protection Association (TAPA) erfüllen und damit die weltweit anerkannte TAPA Klasse A -Zertifizierung als höchste Sicherheitsstufe im Lufttransport erhalten. Zudem werden die rund 140 Beschäftigen am Standort vom Neubau profitieren, der nur zwei Kilometer vom bisherigen Standort entfernt ist, denn die neuen Arbeitsplätze entsprechen aktuellen Ergonomie-Standards. Auch die Büro- und Sozialräume sind deutlich moderner und komfortabler ausgestattet.  

Das Investitionsvolumen für den erweiterten DHL-Express-Standort beläuft sich auf insgesamt rund 17 Millionen Euro. Die Inbetriebnahme ist für März 2020 geplant. Der Neubau ist Teil eines umfangreichen Infrastrukturprogramms, mit dem DHL Express seine Produktionsstätten in Deutschland - darunter Dresden, Neumünster, Hamburg, Leipzig, Nürnberg und Stuttgart - grundlegend modernisiert und erweitert.

Erstmals seit seiner Einführung im Januar 2018 deutet das DHL Global Trade Barometer (GTB) auf einen leichten Rückgang des Welthandels in den nächsten drei Monaten hin. Der Ausblick für den Welthandel hat sich um -8 Punkte auf einen neuen Indexwert von 48 verschlechtert. Anders ausgedrückt, wird der Welthandel - prognostiziert anhand der Import- und Exportdaten für verschiedene Zwischenprodukte und frühzyklische Güter - in den nächsten drei Monaten voraussichtlich abnehmen, wobei aber nur mit einer leicht rückläufigen Entwicklung zu rechnen ist. Hinter dem Rückgang des Gesamtindex stehen vor allem deutlich niedrigere Indexwerte für die Luftfracht und die Container-Seefracht, den beiden grundlegenden Komponenten des GTB. Der Index für die Luftfracht ist um -6 Punkte auf 49 gesunken, der Container-Seefracht-Index um -8 Punkte auf 48 Indexpunkte.

Erfahren Sie hier mehr

 

Für alle Sendungen in die USA, die einen Warenwert > 2.500 USD haben, ist es ab sofort notwendig die Telefon-Nr. sowie die E-Mail-Adresse des Empfängers bzw. des Importer of Records auf der Zoll-Rechnung und dem Versandlabel anzugeben.

Sollten diese Angaben nicht vollständig hinterlegt sein, kann es zu Verzögerungen in der Verzollung und somit zu einer möglicherweise verspäteten Zustellung der Sendung kommen.

Den aktuellen Status Ihrer Sendung können Sie jederzeit abrufen unter dhl.de/express/verfolgen

Wir sind in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge im Rahmen des Wettbewerbs "TOP SERVICE Deutschland 2019" für vorbildliche Kundenorientierung ausgezeichnet worden. Wir freuen uns über die Anerkennung und danken allen Kunden, die an den unabhängigen Befragungen teilgenommen haben, für ihr Vertrauen.

Im Wettbewerb "TOP SERVICE Deutschland 2019" werden die kundenorientiertesten deutschen Unternehmen ausgezeichnet. Dazu untersucht die ServiceRating GmbH in Kooperation mit dem Handelsblatt, dem IMU der Universität Mannheim und Ipsos im Auftrag der Teilnehmer die Interaktion mit den Kunden.

Zur Bewertung dienen eine detaillierte Analyse der Kundenorientierung anhand neuester wissenschaftlicher Methoden ebenso wie unabhängige Kundenbefragungen mit Messwerten wie Vertrauen und Zufriedenheit.

v. l .: Dr. Franz Gresser (Geschäftsführung ServiceRating), Daniel Breuer und Jonas Clemm (beide Sales Account Manager DHL Express Germany), Kai Riedel (Geschäftsführung ServiceRating).

HILFREICHE LINKS